Being with you never felt wrong. It's the one thing I did right. You're the one thing I did right.

Montag, 25. Juli 2011

Ich habe eine Wahl.

Lieber Florian,

Hätte ich wirklich eine Wahl? Man hat immer eine, hab ich mir sagen lassen. Ich weiß nicht ob das stimmt. In meinem Fall sah es echt so aus in den letzten Wochen. Mein Leben begann sich zu verändern und ich hatte oder habe nun fast eine reele Chance, daraus zu kommen. Doch die Gedanken an Dich sind zurückgekehrt, Florian. So ist das immer, wenn es mir schlechter geht. Du bist immer zurückgekommen udn hast Dich erneut in meinem Kopf eingenistet und mich nach unten gezogen, in einen Abgrund, aus dem ich allein lange brauche, herauszuklettern. Zu lange, so dass ich es nicht wirklich mehr versuche.

Die Schwierigkeit, die die Liebe zu Dir eigentlich im Wesentlichen ausmacht ist, dass ich Dein Inneres kenne. Nach außen könnte man meinen, Du bist ein schrecklicher Mensch und sicher könnte man sagen, Du bist nícht gut für mich. Aber ich schau in Deine Augen und erinner mich an an früher und an Deinen wirklichen Character und ich sehe ganz genau, Du spielst nur ein Spiel mit der Welt. Du hast Dir eine Fassade errichtet. Doch in Wirklichkeit hast Du Dich seit damals nicht verändert. Du bist noch der Mensch, in den ich mich damals zum ersten Mal verliebt habe. Damals, wo Dich noch niemand mochte. Wo Du klein warst und ziemlich dick. Und schüchtern warst Du. Ich habe immer zu Dir gehalten, weißt Du noch? Ich habe gesehen, wie anständig und hilfsbereit Du warst, als niemand anders wirklich Zeit mit Dir verbringen wollte. Und dann, als Du plötzlich einsteigen durftest, in das große Karussel, da hast Du mich stehen lassen. Doch ich stehe immer noch da und schaue Dir zu und ich warte, bis Du beschließt auszusteigen und begreifst, dass Dich niemand jemals so sehr lieben wird, wie ich es tue.
Ich kann nicht aufgeben und ich kann Dich noicht vergessen, denn Du bist direkt vor mir und ich kann mich keinen Schritt entfernen, weil meine verlernt haben, zu gehen.

Da ist nun jemand, den ich sehr mag und der mich liebt, zumindest hat er das gesagt. Er ist reif und anständig, ein wundervolle Mensch und er tut mir gut. Doch er ist nicht Du und deshalb kann ich nicht mit ihm gehen. Doch wenn man wirklich irgendwann dazu kommt, den zu lieben, der einem gut tut, dann wird es vielleicht doch noch passieren.

In Liebe
Ich

Kommentare:

  1. Du hast einen Blogaward erhalten, hoffe du nimmst ihn an :)
    Regeln findest du hier:
    http://einbildvondirwasnichtmehrstrahlt.blogspot.com/2011/07/blogaward.html

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir erhälst du einen Blogaward, weil du ihn dir für deine Texte wirklich verdient hast. (:

    whatifichangetheworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen