Being with you never felt wrong. It's the one thing I did right. You're the one thing I did right.

Mittwoch, 4. Januar 2012

Lieber Florian,
Ich bin krankgeschrieben, noch die ganze Woche. Das ist einerseits gut, da ich nun keinen Stress habe und so, andererseits hab ich Angst, wieder gesund zu werden, da der Stress dann noch unausstehlicher sein wird. Ich vermisse dich. Du hast sicher noch nicht mal gemerkt, dass ich nicht in der Schule war. Aber darüber denke ich noch nicht mal mehr nach.
Sylvester (und ich schreibe es mit y nach dem S, weil ich finde, das Wort sieht so schöner aus), da hat mich so ein Junge geküsst. Den ganzen Abend haben wir zusammengesessen und uns unter dem Tisch an den Händen gehalten und wenn wir draussen standen, standen wir immer so Arm in Arm und ich hab mich schon gewundert, weil er eigentlich gar nicht in meiner Reichweite war. Er ist sehr gutaussehend und seine Beziehungen waren immer, naja, kurzlebig, aber die Mädchen übertrafen sich in ihrer Schönheit jedesmal. Ich mag ihn und da er sicher nicht in mich verliebt ist, mag ich ihn noch mehr. So eine lockere Beziehung, so ohne erdrückende Gefühle und so, scheint für mich irgendwie passend und jetzt sogar erreichbar.
Wir sind kein Paar oder so und ich glaube auch ehrlich nicht, dass er mit mir zusammensein will, aber das ist egal, weil ich ja nicht in ihn verliebt bin.
Es ist so ein genialer Plan. Ich glaube, ich habe wieder Fieber.

In Liebe
Ich

Kommentare:

  1. süß! :)

    wollte dir bescheid sagen, dass ich meinen blog (vorerst) gelöscht hab.. aber ich bleib hier aufjedenfall dran! <3

    AntwortenLöschen